Heißgaserzeugern

Vorteile von Heißgaserzeugern

Unsere Heißgaserzeugungsanlagen sind für unterschiedliche Anwendungen je nach Industriezweig und den entsprechenden Prozessanforderungen geeignet.

Biomasse
Vorteile

Der Heißgaserzeuger besteht aus einer Brennkammer und einer Verdünnungskammer, in der die Abgase der Brennkammer mit Umgebungsluft gemischt werden. Die Ströme werden so geregelt, dass die Ausgangsgase der Verdünnungskammer mit der vom Verbraucher geforderten Temperatur ausströmen.

Diese Geräte werden in Fertigungsanlagen eingesetzt, bei denen Trocknungsprozesse erforderlich sind, beispielsweise in der holzverarbeitenden Industrie, in der Landwirtschaft, in der Chemiebranche, in Aufbereitungsanlagen oder bei der Asphaltherstellung usw. Besonders häufig sind sie in der Pelletherstellung zu finden, bei der Rotationstrockner zum Einsatz kommen.

  • Erzeugung der Prozesswärme ohne Notwendigkeit von Wärmetauschern.
  • Geringerer Eigenverbrauch aufgrund fehlender Umlaufpumpen.

Technische Daten

  • Brennstoffe: Biomasse oder unkonventionelle Brennstoffe
  • Gesamtnetzleistung: bis 50MW
  • Betriebstemperatur: an die Erfordernisse des Kunden anpassbar.

Grundeigenschaften

  • Feuerfeste Kammern mit hohem Aluminiumoxidanteil.
  • Unterschiedliche Verbrennungstechnik.
  • An den jeweiligen Brennstoff angepasste Zuführsysteme
  • Automatische Reinigung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter